BRRCH kreiert surreale Blumenarrangements für die Branchen Film, Beauty und Fashion – und für den Dalai Lama. Über Squarespace kann das Unternehmen seine Arrangements verkaufen, neue Projekte annehmen und Beiträge teilen.

Erst mit Squarespace habe ich wirklich ein Unternehmen aufbauen können. Wer verstehen möchte, was ich mache, oder mit mir arbeiten will, sieht sich als Erstes die Website an.

F&A mit BrittanyAsch, Gründerin vonBRRCH

Wir sehen BRRCH-Arrangements an so vielen renommierten Orten: in Hollywood-Blockbustern, Parfümwerbung und sogar einigen unserer Lieblings-Shops in New York City. Wie ist dein Unternehmen entstanden?

Ich habe BRRCH 2013 gegründet, nachdem ich zwei Jahre lang als Selbstständige überall dort gearbeitet hatte, wo man mich engagieren wollte. Dabei ging es mir darum, so viel wie möglich über unternehmerische Aspekte in Erfahrung zu bringen. Ich hatte keine Ahnung von Unternehmensführung, denn ich war auf einer Musikschule. Anschließend habe ich meine GmbH angemeldet und meine Website erstellt. Nach und nach haben mich immer mehr Menschen mit Blumenarrangements beauftragt, sodass ich meinen Job als Kellnerin irgendwann an den Nagel hängen konnte.

In vielerlei Hinsicht habe ich erst mit Squarespace wirklich ein Unternehmen aufbauen können. Ich glaube, wer verstehen möchte, was ich mache, oder mit mir arbeiten will, sieht sich als Erstes die Website an. Mein Eindruck ist, dass ohne diese Plattform alles irgendwie nicht so seriös erscheint.

BRRCH-Arrangements sind so unglaublich schön und anders als traditionelle Blumensträuße. Kannst du uns erklären, was deinen Ansatz so einzigartig macht?

Ich nutze BRRCH, um die Menschen daran zu erinnern, dass Blumen nicht einfach nur dekorative Elemente sind. Es ist mir wirklich wichtig, die mit Blumen verbundenen Konnotationen aufzubrechen und sie als Kunst zu präsentieren.

Die häufigste Reaktion auf ein Arrangement von BRRCH ist: „Ich hatte keine Ahnung, dass Blumen so aussehen können.“ Ich denke, BRRCH ist in erster Linie bekannt für Farbkombinationen, Verspieltheit und Experimentierfreude. Die Kompositionen dienen aber auch als Portal oder Zugang zu einer Welt jenseits der uns bekannten.

Squarespace hat mir eine Plattform verschafft, auf der ich zum Ausdruck bringen kann, was mein Unternehmen tatsächlich ausmacht – und dies den Menschen vorstellen kann, die meine Arbeit noch nicht persönlich kennen.

Was hat dich dazu bewogen, deine ersten Schritte mit Squarespace zu unternehmen?

Ich habe mich für Squarespace entschieden, weil es wirklich benutzerfreundlich ist und ich eine Geschichte erzählen konnte, die zu meinen Blumen passt. Es hat mir gefallen, dass ich mir bei meiner Arbeit mit Squarespace dieselben Fragen stellen konnte, die mich auch bei der Kreation meiner Arrangements beschäftigen – beispielsweise, wie ich Farben und Schriftarten so einsetze, dass sie die Empfindung der Besucher meiner Website beeinflussen.

Welchen Rat würdest du anderen Unternehmern der Kreativbranche mitgeben, die überlegen, ihre Marke online vorzustellen?

Squarespace hat mir eine Plattform verschafft, auf der ich zum Ausdruck bringen kann, was mein Unternehmen tatsächlich ausmacht – und dies auch den Menschen vorstellen kann, die meine Arbeit noch nicht persönlich kennen. Die Seite „Über mich“ meiner Website ist also besonders wichtig, weil BRRCH kein traditionelles Blumenerlebnis bietet. Deshalb benötigt man etwas mehr Kontext.

Für mich sind visuelle Elemente immer am wichtigsten. Weil ich mit Squarespace in der Lage bin, mit Fotos und Farbkompositionen unkompliziert eine kohärente Story im Einklang mit meinen Social-Media-Kanälen zu erstellen, war das für mich die beste Plattform.

Video zur BRRCH-Kampagne

Sieh dir unsere Kampagne mit BRRCH an

BRRCH nutzt Squarespace, um die Online-Präsenz des Floristikunternehmens auszubauen.

Teile deine Leidenschaft mit einer attraktiven Website.