Machen Durchstarter
zurück

Wie ein Kreativprofi online seine persönliche Marke aufgebaut hat

Für den Kreativprofi Colin King, dessen Arbeitserfahrung alles von Innenarchitektur über Creative Direction bis hin zu Produktdesign umfasst, wuchs seine persönliche Marke organisch, bevor er begann, sie bewusst aufzubauen. Heute, mit einem bedeutenden Portfolio und einer etablierten Online-Fangemeinde, entwickelt sich Kings Marke zusammen mit seiner kreativen Arbeit stetig weiter.

Vor kurzem hat er mit Squarespace und Studio Rubric zusammengearbeitet, um seine Website neu zu gestalten, seine Online-Präsenz zu optimieren und seine persönliche Marke zu stärken. Mit einem primär visuellen Ansatz zur Präsentation seines Portfolios bietet Kings neue Website durchgehend bildschirmfüllende Bilder, verbindet Besucher mit seinen Social-Media-Kanälen und macht potenziellen Kunden durch ein prominentes Kontaktformular die Kontaktaufnahme leicht. Erfahre mehr darüber, wie sich die Neugestaltung auf sein Geschäft ausgewirkt hat und welche Rolle seine Online-Präsenz für das Wachstum seiner persönlichen Marke spielt.

Squarespace: Du hast dir deinen eigenen Erfolg als Innenarchitekt, Creative Director und seit kurzem auch als Produktdesigner aufgebaut. Was hat dich dazu inspiriert, einen Karrierepfad als Multitalent einzuschlagen?

Colin King: Ich konnte so viele Erfahrungen in so vielen verschiedenen Bereichen sammeln; indem ich in beruflicher Hinsicht von einem Ort zum nächsten gesprungen bin, habe ich gelernt, was ich mag und was nicht. Ich denke über den Ausdruck „geliehenes Vertrauen“ nach, denn das beschreibt im Wesentlichen meine Entwicklung. Um ehrlich zu sein, haben die Menschen immer Dinge in mir gesehen, bevor ich sie in mir selbst gesehen habe. Egal wo ich gearbeitet habe, durch die Unterstützung anderer Menschen habe ich gelernt, an mich selbst zu glauben. Im Nachhinein betrachtet ist viel von diesem „geliehenen Vertrauen“ das, was mich dazu inspiriert hat, die nächste Sache zu verfolgen und nach etwas zu greifen, das scheinbar jenseits meines Horizonts liegt.

SQSP: Wie hat sich dein Ansatz in Sachen Personal Branding im Laufe der Jahre entwickelt? Welchen Rat hast du für Kreative und Unternehmer, die am Anfang des Markenaufbaus stehen?

CK: Personal Branding, obwohl wichtig, war schon immer etwas, bei dem ich eine eher konservative Haltung hatte. Erst als ich mehr über mich selbst und die Art von Karriere verstanden hatte, die sich da entfaltete, konnte ich eine Vision für meine Marke oder ihren Stil haben. Etwas, das ich Kreativen und Unternehmern, die gerade erst anfangen, raten würde, ist, ihre Geschichte niederzuschreiben. Das kann ihnen dabei helfen, den Charakter zu visualisieren, den sie verkörpern, und ihnen vielleicht sogar als Hilfestellung dienen, um diesen Charakter zu verändern – oder ihn einfach zu verinnerlichen.

SQSP: Du hast kürzlich mit Studio Rubric und Squarespace zusammengearbeitet, um deine Website neu zu gestalten und dein Branding zu aktualisieren. Was hat dich dazu bewogen, deine Online-Präsenz weiterzuentwickeln?

CK: Ich denke, eine starke Online-Präsenz ist so wichtig, egal in welcher Branche man arbeitet. Die Technologie entwickelt sich schneller als je zuvor. Um mit der Zeit zu gehen, muss man also in mancherlei Hinsicht den Experten vertrauen. Die Zusammenarbeit mit den talentierten Teams von Squarespace und Studio Rubric war eine Entscheidung, von der ich wusste, dass ich ihr vertrauen kann.

SQSP: Wie hat sich deine neue Website auf dein Geschäft ausgewirkt?

CK: Der Datenverkehr auf die Website hat definitiv zugenommen, was fantastisch ist. Durch diese Art von professioneller Präsenz war ich in der Lage, Geschäftsgelegenheiten zu nutzen, die das Wachstum des Studios fördern und unterstützen, was eine große Hilfe ist, wenn es um eine grüne Praxis geht.

Du hast eine beträchtliche Anzahl an Followern in den sozialen Medien. Wie denkst du über die Beziehung zwischen deiner Website und deinen Social-Media-Kanälen?

CK: Es ist definitiv wichtig für mich, ein kohärentes Narrativ zwischen den beiden (meiner Website und meinen sozialen Medien) zu pflegen. Ich denke, dass beide das Gefühl widerspiegeln, dass das, was ich tue, und wie ich arbeite, sehr speziell ist und sich in gewisser Weise abhebt. Eine einzigartige Website unterstützt dies visuell auf eine Art und Weise, die das Narrativ meiner Marke für sich sprechen lässt.

SQSP: Welche Rolle spielt deine Online-Präsenz in deiner allgemeinen Geschäftsstrategie?

CK: Die Rolle, die sie spielt, ist ehrlich gesagt ein großer Teil meines Erfolgs. Ich bin sehr glücklich darüber, online einen Ort geschaffen zu haben, der sich mit meiner ständig wachsenden Praxis synchron anfühlt.

SQSP: Wie siehst du die Entwicklung deiner persönlichen Marke in den kommenden Jahren?

CK: Wenn ich für mich selbst und mein wachsendes Studio spreche, dann möchte ich nicht, dass wir uns jemals eingeengt fühlen. Sei es bei Produktkollaborationen, Styling oder Innenarchitektur. Die richtige Plattform zu haben, um das zu ermöglichen und zu unterstützen, also das mit Squarespace und Studio Rubric als Partnern zum Leben zu erwecken, war so erfüllend.

Ähnliche Artikel

  1. Durchstarter

    So machte Jen Kwok ihre Kreativität zum Beruf

    So machte Jen Kwok ihre Kreativität zum Beruf

  2. Durchstarter

    So übernimmt Arteaga mit Markenwerten eine Führungsrolle

    So übernimmt Arteaga mit Markenwerten eine Führungsrolle

Abonnieren

Melde dich an, damit Squarespace dir aktuelle Blogeinträge und Updates von DURCHSTARTEN sowie Infos zu Werbeaktionen und Partnerschaften schickt.

Beim Absenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.

Vielen Dank für deine Anmeldung.