Produktspezifische Bedingungen

  

Datum des Inkrafttretens: 7. Juli 2020

Diese Produktspezifischen Bedingungen gelten zusammen mit unseren Nutzungsbedingungen sowie allen weiteren Richtlinien oder rechtskräftigen Bedingungen, auf die in ersteren oder letzteren Bezug genommen wird, für Ihre Nutzung von und Ihren Zugriff auf bestimmte/n Produkte/n und Dienstleistungen, die über die Services verfügbar sind. Diese Produktspezifischen Bedingungen sind hiermit durch Verweis Bestandteil unserer Nutzungsbedingungen. Sämtliche Begriffe, die in unseren Nutzungsbedingungen, aber nicht in diesen Produktspezifischen Bedingungen ausdrücklich definiert werden, werden hier in den Bedeutungen verwendet, die ihnen jeweils in unseren Nutzungsbedingungen zugewiesen werden. Sofern in diesen Produktspezifischen Bedingungen nicht anderweitig festgelegt, haben im Falle eines Konflikts oder Widerspruchs unsere Nutzungsbedingungen Vorrang vor den Produktspezifischen Bedingungen. Bei Anmerkungen oder Fragen zu diesen Produktspezifischen Bedingungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Inhaltsverzeichnis

1. E-Commerce-Geschäfte
2. Domains
3. Squarespace Select
4. Getty Images
5. Laufzeit und Kündigung
6. Änderungen an den Produktspezifischen Bedingungen
7. Anhang I – Verzeichnis der Beratungsleistungen für Select-Abonnements

1.        E-Commerce-Geschäfte

1.1. Verantwortlichkeit im E-Commerce-Geschäft. Im Rahmen unserer Services erhalten Sie Zugang zu Funktionen, mit deren Hilfe Sie Produkte und Dienstleistungen anbieten, verkaufen oder entsprechende Zahlungen von Ihren Endverbrauchern einziehen können (derartige Aktivitäten werden als „Ihre E-Commerce-Geschäfte“ bezeichnet). Wir sind an Ihren E-Commerce-Geschäften nicht beteiligt und lehnen daher jedwede diesbezügliche Haftung ab. Sie allein sind für Ihre E-Commerce-Geschäfte sowie für die Einhaltung sämtlicher Gesetze und Bestimmungen in diesem Zusammenhang verantwortlich. Dies betrifft ohne jegliche Einschränkung: 

1.1.1. Steuern.Sie allein sind verantwortlich für (a) sämtliche Steuern und Gebühren im Zusammenhang mit Ihren E-Commerce-Geschäften, was ohne jegliche Einschränkung auch für sämtliche Steuern gilt, die in Verbindung mit Ihren E-Commerce-Geschäften durch den Kauf oder Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen anfallen. Ferner gilt dies für (b) die Erhebung, Erklärung und Rückführung von sämtlichen anfallenden Steuern an die zuständigen Ämter und Behörden; für (c) die Weiterleitung von Informationen über zu entrichtende Steuern an Ihre Endverbraucher und das Ausstellen von Rechnungen gemäß geltenden Gesetzen an diese; (d) die Überwachung von Schwellenwerten bzgl. Fernverkäufen in der EU und anderer indirekter Steuern (z. B. Mehrwertsteuer oder Steuer auf Waren und Dienstleistungen) und Schwellenwerten für die Registrierung in den Ländern, wo Sie Kunden haben oder in die Sie Waren liefern oder in denen Sie Services anbieten und (e) die Registrierung für indirekte Steuern in Ländern, in denen Sie dies registrieren müssen. Darüber hinaus nehmen Sie zur Kenntnis, dass Steuerschätzungen, Berichte und entsprechende Materialien, die wir im Rahmen unserer Services bereitstellen, ausschließlich der Veranschaulichung dienen und im Hinblick auf die Einhaltung Ihrer steuerlichen Pflichten keinerlei Rückschlüsse zulassen. Wir bieten keine Steuerberatung, und unsere Mitteilungen dürfen nicht so ausgelegt werden.

1.1.2. Abwicklung und Lieferung. Sie allein sind für die Vertragserfüllung sowie für die Lieferung von Produkten und Dienstleistungen an Ihre Endverbraucher verantwortlich. 

1.1.3. Reklamationen und Gewährleistungen. Sie allein sind für Reklamationen und Gewährleistungen aller Art im Zusammenhang mit Ihren E-Commerce-Geschäften und für von Endverbrauchern an Sie gerichtete Reklamationen verantwortlich.

1.1.4. Kundenbetreuung. Sie allein sind für den Umgang mit Kommentaren oder Beschwerden im Zusammenhang mit Ihren E-Commerce-Geschäften verantwortlich. Dies betrifft ohne jede Einschränkung auch sämtliche Probleme in Bezug auf Zahlungen, Werbeaktionen, Rückerstattungen oder Rückbuchungen. Sie stimmen zu, auf Ihren Websites zutreffende und vollständige Angaben zu Ihren Kontaktinformationen zu machen, sodass Ihre Endverbraucher Kommentare und Beschwerden an Sie übermitteln können.

1.1.5. Nutzungsbedingungen, Richtlinien und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Zusätzlich zu Ihren Verpflichtungen zur Vorlage bestimmter Richtlinien gemäß den Nutzungsbedingungen willigen Sie ein, diese und weitere von geltenden Gesetzen vorgeschriebene Bestimmungen auf Ihren Websites zu veröffentlichen und ausdrücklich auf diese hinzuweisen. Darüber hinaus bürgen Sie dafür, dass all Ihre Websites und E-Commerce-Geschäfte und Ihr Verhalten den geltenden gesetzlichen Vorschriften und Bestimmungen entsprechen. Ferner erklären Sie sich einverstanden, dass wir keinerlei Rechtsauskunft in Bezug auf solche Nutzungsbedingungen, Richtlinien oder deren Einhaltung geben können.

1.1.6. Verbraucherschutz-, E-Commerce- und sonstige Gesetze.Sie sind auch für die Einhaltung aller relevanten gesetzlichen Regelungen bezüglich Verbraucherschutz, E-Commerce, Produkt-, Waren- und Dienstleistungsverkehr verantwortlich.

1.2. E-Commerce-Beschränkungen. Sie dürfen keine Produkte oder Dienstleistungen anbieten oder verkaufen, die nach unserem Ermessen (a) als gefährlich, unecht, gestohlen, betrügerisch, missbräuchlich oder nachteilig für unsere Interessen oder unseren Ruf einzustufen sind. Dies gilt ebenso für Produkte und Dienstleistungen, die (b) nicht verkauft, vertrieben oder verwendet werden dürfen oder (c) anderweitig gegen geltende Gesetze und Bestimmungen verstoßen. Dies betrifft ohne jegliche Einschränkung auch das Recht an geistigem Eigentum, Geschäftsgeheimnisse, Persönlichkeits- oder Veröffentlichungsrechte, den Verbraucherschutz, Bestimmungen für den Versand oder Transport, Produktsicherheits- oder Handelsbestimmungen, Ausfuhrkontrollen, Vorschriften oder Sanktionen.

1.3. E-Commerce-Beschränkungen. Auch wenn uns dies widerstrebt, können wir Ihr Benutzerkonto, Ihre Websites und Ihre E-Commerce-Geschäfte jederzeit, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung sperren, einschränken oder zugangstechnisch beschränken oder gänzlich aus unserem Angebot entfernen, ohne dass daraus Haftungsansprüche für Sie oder Ihre Endverbraucher entstehen. Dies gilt ohne jegliche Einschränkung für entgangene Gewinne und Einnahmen, verlorene Daten und Geschäftswerte oder sonstige immaterielle Schäden, die aus diesen Gründen entstehen können (sofern dies laut geltendem Gesetz nicht ausdrücklich untersagt ist). Wenn Sie beispielsweise gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen, können wir Ihre E-Commerce-Geschäfte sperren.

1.4. Zahlungsdienstleister für E-Commerce-Geschäfte. Um in Verbindung mit Ihren E-Commerce-Geschäften Zahlungen von Ihren Endverbrauchern entgegennehmen zu können, müssen Sie Ihre Websites in Zahlungssysteme von Drittanbietern einbinden („E-Commerce-Zahlungsdienstleister“). Ihre Geschäftsbeziehung zu derartigen E-Commerce-Zahlungsdienstleistern wird durch die Geschäftsbedingungen und Richtlinien des jeweiligen E-Commerce-Zahlungsdienstleisters geregelt. Wir haben keinerlei Kontrolle über E-Commerce-Zahlungsdienstleister und lehnen daher jedwede diesbezügliche Haftung ab. Dies gilt auch für Transaktionen aller Art, die Sie mit E-Commerce-Zahlungsdienstleistern durchführen oder abwickeln. E-Commerce-Zahlungsdienstleister fallen unter die Definition der Services von Drittanbietern in unseren Nutzungsbedingungen. Auch wenn wir versuchen, Sie im Vorfeld in Kenntnis zu setzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir E-Commerce-Zahlungsdienstleister aller Art jederzeit, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung sperren, einschränken oder zugangstechnisch beschränken oder gänzlich aus unseren Services entfernen können, ohne dass daraus Haftungsansprüche für Sie oder Ihre Endverbraucher entstehen. Dies gilt ohne jegliche Einschränkung für entgangene Gewinne und Einnahmen, verlorene Daten und Geschäftswerte oder sonstige immaterielle Schäden, die aus diesen Gründen entstehen können (sofern dies laut geltendem Gesetz nicht ausdrücklich untersagt ist). Ihr E-Commerce-Zahlungsdienstleister kann Ihnen Rechnungen für sämtliche Transaktionsgebühren ausstellen, die im Zusammenhang mit Ihren E-Commerce-Transaktionen anfallen.

2.        Domains

2.1. Begriffsklärung

2.1.1 „ICANN“ steht für Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (https://icann.org).

2.1.2. Gemäß den Regelungen und Richtlinien der ICANN bezeichnet der Begriff „Registrar“ ein Unternehmen, das Dienstleistungen zur Registrierung von Domainnamen für Registranten in generischen Top-Level-Domains (gTLDs) erbringt. Über unsere Konzerngesellschaft Squarespace Domains LLC fungieren wir unter bestimmten Umständen als Registrar (siehe Erläuterung unten). 

2.1.3. Gemäß den Regelungen und Richtlinien der ICANN bezeichnet der Begriff „Reseller“ ein Unternehmen, das Dienstleistungen zur Registrierung von Domainnamen über einen Drittanbieter erbringt, der als Registrar auftritt. Wir fungieren unter bestimmten Umständen als Reseller (siehe Erläuterung unten). Wenn wir als Reseller auftreten, (a) fungieren wir nicht als Registrar, und (b) arbeiten wir mit einem Drittanbieter-Dienst (entsprechend der Begriffsklärung in unseren Nutzungsbedingungen) als Registrar zusammen, nämlich mit Tucows, Inc. („Tucows“).

2.2. Registrar-Leistungen. Wenn wir als Registrar für Ihre Domainnamen-Registrierungen auftreten, stimmen Sie dem Domain Registration Agreement von Squarespace („DRA“) zu. Verstöße gegen unseren DRA werden als Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen gewertet. 

2.3. Reseller-Leistungen. Wenn wir als Reseller für Ihre Domainnamen-Registrierungen auftreten, unterliegen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Tucows („Geschäftsbedingungen von Tucows“). Verstöße gegen die Geschäftsbedingungen von Tucows werden als Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen gewertet. 

2.4. Anwendbarkeit. Wir teilen Ihnen jeweils mit, ob wir als Registrar oder Reseller für einen Domainnamen auftreten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, über die Services festzulegen, ob wir als Registrar oder Reseller für einen bestimmten Domainnamen fungieren sollen. 

2.5. ICANN. Ihre Nutzung unserer Domain-Services unterliegt den Richtlinien der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers („ICANN“). Dies gilt ohne jegliche Einschränkung auch für Richtlinien zur Beilegung von Streitigkeiten. Ihre Rechte und Pflichten als Anmelder eines Domainnamens, die sich aus der Vereinbarung über die Zulassung von Registrierungsstellen (Registrar Accreditation Agreement) von ICANN aus dem Jahr 2009 ableiten, sind hier zusammengefasst: Näheres über die Registrierung eines Domainnamens im Allgemeinen erfahren Sie hier. Länderspezifische Top-Level-Domainnamen unterliegen möglicherweise nicht den ICANN-Richtlinien. In solchen Fällen sind die geltenden Richtlinien in unserem DRA bzw. in den Geschäftsbedingungen von Tucows festgelegt.

2.6. Übertragungen, Verlängerungen und Rückerstattungen. Die Übertragung eines Domainnamens ist unter Umständen innerhalb der ersten sechzig (60) Tage nach erfolgter Registrierung nicht möglich. Für Verlängerungen gilt, dass wir oder unser Registrar stets bemüht sind, Sie dreißig (30) Tage vor, fünf (5) Tage vor und drei (3) Tage nach dem geplanten Verlängerungsdatum Ihrer Domain zu informieren. Dennoch willigen Sie ein, dass Sie allein für die Verlängerung Ihrer Domain verantwortlich sind. Wenn Sie den Kauf eines Domain-Namens innerhalb von fünf (5) Tagen nach dem Kauf stornieren, können wir Ihnen gegebenenfalls den vollen Kaufpreis erstatten, sofern unser DRA bzw. die Geschäftsbedingungen von Tucows dies zulassen. Im Zusammenhang mit Übertragungen oder Verlängerungen von Domains besteht jedoch kein Erstattungsanspruch.

3.        Squarespace Select

3.1. Über die Services für Select-Abonnenten

3.1.1. Anwendbarkeit. Dieser Abschnitt 3 gilt ausschließlich für Kunden, die unser „Select“-Abonnement (das „Select-Abonnement“) erwerben, und regelt die Nutzung der im Rahmen des Select-Abonnements bereitgestellten Services (die „Services für Select-Abonnenten“) bzw. den Zugriff darauf. In den Services für Select-Abonnenten sind die im anhängenden Verzeichnis der Beratungsleistungen (Anhang I) aufgeführten Leistungen („Beratungsleistungen“) inbegriffen, die sich gemäß diesen Produktspezifischen Bedingungen von Zeit zu Zeit ändern können. Einige oder alle Beratungsleistungen sind unter Umständen auf eine bestimmte Anzahl von Stunden innerhalb eines bestimmten Zeitraums beschränkt; Angaben dazu entnehmen Sie bitte Ihrem Select-Abonnement. Stunden, die während des betreffenden Zeitraums nicht genutzt werden, werden nicht auf den folgenden Zeitraum übertragen, sondern verfallen ohne Anspruch auf Rückerstattung oder Rabatt für solche nicht genutzten Beratungsleistungen.

3.1.2. Kontomanager. Wir stellen Ihnen einen „Kontomanager“ zur Verfügung, der (a) als Ihr primärer Ansprechpartner bei Squarespace für Ihr Select-Abonnement fungiert; (b) bestimmte Services für Select-Abonnenten bereitstellt; und (c) unter Umständen die Beratungsleistungen bereitstellt oder anderweitig koordiniert. Der Kontomanager, den wir Ihnen zur Betreuung Ihres Select-Abonnements zur Verfügung stellen, kann von Zeit zu Zeit wechseln. 

3.1.3. Kontobeauftragte. Ihre „Kontobeauftragten“ sind Mitarbeiter oder Vertreter Ihrer Organisation, die Sie als primäre Ansprechpartner für die Services für Select-Abonnenten benennen. Sie dürfen bis zu drei (3) Kontobeauftragte benennen. Sie erklären sich damit einverstanden, Ihre gesamte Kommunikation mit Squarespace bezüglich der Services für Select-Abonnenten über Ihre Kontobeauftragten abzuwickeln. Unter Umständen sind nur Ihre Kontobeauftragten zur Nutzung bestimmter Services für Select-Abonnenten (einschließlich der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen) berechtigt.

3.1.4. Benutzerinhalte. Ohne Einschränkung der grundsätzlichen Gültigkeit der Nutzungsbedingungen zählen zu den Benutzerinhalten auch Daten, die uns (per E-Mail, über Webformulare oder auf anderem Weg) im Zusammenhang mit den Beratungsleistungen bereitgestellt werden.

3.2. Ihre Verpflichtungen, Zusicherungen und Gewährleistungen

3.2.1. Ihre Verpflichtungen als Nutzer der Services für Select-Abonnenten. Sie verpflichten sich dazu: (a) zeitnah und in der von Squarespace angefragten Form alle Dokumente, Materialien und Informationen zur Verfügung zu stellen, die in Verbindung mit der Bereitstellung der Services für Select-Abonnenten durch uns erforderlich sind; (b) sicherzustellen, dass alle diese Dokumente, Materialien und Informationen korrekt und vollständig sind; und (c) sonstigen Aufforderungen zur Kooperation in Verbindung mit der Bereitstellung der Services für Select-Abonnenten durch uns zeitnah nachzukommen. Wir haften nicht für Verzögerungen oder Ausfälle bei der Bereitstellung der Services für Select-Abonnenten, die direkt oder indirekt durch Ihren Verstoß gegen den unmittelbar vorhergehenden Satz oder durch eine Handlung oder Unterlassung von Ihnen oder Ihren Kontobeauftragten, Vertretern, Subunternehmern, Beratern oder Mitarbeitern verursacht wurde.

3.2.2. Ihre Zusicherungen und Gewährleistungen als Nutzer der Services für Select-Abonnenten. Sie versichern und gewährleisten Folgendes: (a) dass Sie, wenn Sie den Produktspezifischen Bedingungen sowie den Nutzungsbedingungen im Namen einer Organisation zustimmen, (i) über alle erforderlichen Berechtigungen und Befugnisse verfügen, um diese Organisation verbindlich zur Einhaltung der Produktspezifischen Bedingungen und der Nutzungsbedingungen zu verpflichten, und (ii) alle Unterlagen zur Verfügung stellen werden, die wir zur Bestätigung der oben genannten Rechte und Befugnisse für notwendig erachten; und dass (b) die Kontobeauftragten berechtigt sind, in Ihrem Namen zu handeln oder Sie anderweitig vertreten zu dürfen, und Squarespace sich auf die Informationen und Anweisungen Ihrer Kontobeauftragten verlassen kann.

3.3. Haftungsausschluss bezüglich der Services für Select-Abonnenten. Ohne Einschränkung der grundsätzlichen Gültigkeit etwaiger Haftungsausschlüsse in den Nutzungsbedingungen gilt Folgendes: (a) Squarespace übernimmt keine Gewährleistung oder Zusicherung bezüglich der Ergebnisse oder Folgen, die sich durch die Services für Select-Abonnenten erzielen lassen, noch dafür, dass solche Ergebnisse oder Folgen Ihren Anforderungen, Erwartungen oder Zielvorgaben entsprechen; (b) Squarespace empfiehlt keine spezielle Verwendung, Praxis oder Vorgehensweise; (c) die Services für Select-Abonnenten werden als Ressource zu Informations- und Bildungszwecken ohne Gewähr bereitgestellt; und (d) Sie dürfen sich nicht auf Ratschläge oder Informationen verlassen, die Ihnen über die Services für Select-Abonnenten bereitgestellt werden.

3.4.  Änderungen an den Services. Die Services für Select-Abonnenten werden sich im Zuge der Verbesserung, Ergänzung und potentiellen Einstellung von Funktionen und Leistungen entsprechend den Bedürfnissen unserer Anwender weiterentwickeln. Squarespace kann bestimmte Funktionen oder andere Aspekte der Services für Select-Abonnenten von Zeit zu Zeit aktualisieren und/oder einstellen. Wir werden uns bemühen, Ihnen Änderungen mit angemessener Frist mitzuteilen, damit Sie Ihre Nutzung der Services für Select-Abonnenten entsprechend anpassen können. Sie erklären sich jedoch einverstanden, dass wir hierzu nicht verpflichtet sind. Bei Einstellung oder Beendigung einer der im anhängenden Verzeichnis für Beratungsleistungen (Anhang I) aufgeführten Leistungen durch Squarespace gilt darüber hinaus, dass diese Einstellung oder Beendigung zum Zeitpunkt der Verlängerung der jeweiligen Laufzeit Ihres Abonnements in Kraft tritt und Ihr Abonnement in den folgenden Laufzeiten automatisch auf das jeweils aktuelle Select-Abonnement umgestellt wird.

3.5. Zusatzbedingungen für Select-Abonnenten

3.5.1. Stornierung der automatischen Verlängerung von Abonnements. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in den Nutzungsbedingungen oder an anderer Stelle in den Services kann die Stornierung der automatischen Verlängerung der Services für Select-Abonnenten nur beantragt werden, indem Sie sich sieben (7) Werktage vor Ablauf der jeweiligen Laufzeit Ihres Abonnements an Ihren Kontomanager wenden.

3.5.2. Mindestlaufzeit. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich anderweitig vereinbart, beträgt die Mindestlaufzeit für Select-Abonnements zwölf (12) Monate. 

3.5.3. Werbung. Unter Umständen bitten wir Sie um die Beteiligung an einer Fallstudie oder um die Abgabe eines Erfahrungsberichts bezüglich Ihrer Nutzung der und/oder Erfahrung mit den Services für Select-Abonnenten. Entsprechende Fallstudien oder Erfahrungsberichte werden möglicherweise öffentlich zugänglich gemacht oder verbreitet, insbesondere auf unseren Websites, durch unsere Werbepartner, durch Marketingmaterialien und/oder in Form eines Weißbuchs. Ihre Beteiligung an einer solchen Fallstudie oder einem solchen Erfahrungsbericht ist freiwillig, und wenn Sie sich zur Beteiligung bereiterklären, erhalten Sie die Möglichkeit, die Materialien vor ihrer Fertigstellung zu autorisieren, unter der Maßgabe, dass Sie Ihre Autorisierung nicht unangemessen verzögern oder verweigern dürfen (was als angemessen zu betrachten ist, hängt unter anderem von den Umständen Ihrer Zustimmung zur Beteiligung, Ihren Zusagen oder Versprechen bezüglich der Beteiligung und dem Umfang Ihrer Beteiligung ab). Zur Klarstellung wird ausdrücklich festgehalten, dass der Inhalt dieses Abschnitts in keiner Weise als Einschränkung oder Beeinträchtigung unserer Rechte gemäß den Nutzungsbedingungen auszulegen ist.

3.5.4. Select-Abonnements berechtigen unter Umständen nicht zur Teilnahme an allen Rabatten, Werbeaktionen oder Angeboten, die wir möglicherweise für andere Abonnements bekanntgeben oder anderweitig anbieten.

4.        Getty Images

Die Verwendung von Bildern im Rahmen einer Lizenz zur Nutzung von Getty Images über die Services unterliegt unseren Bedingungen für die Bildverwendung

5.        Laufzeit und Kündigung.

Diese Produktspezifischen Bedingungen bleiben bis zur Kündigung unserer Nutzungsbedingungen gemäß den darin enthaltenen Bestimmungen in Kraft. Sämtliche Abschnitte dieser Produktspezifischen Bedingungen, die ihrer Natur gemäß über eine Kündigung des Vertragsverhältnisses hinaus Bestand haben, verlieren ihre Gültigkeit durch die Kündigung nicht. Dies gilt ohne Einschränkung für Ihre Verpflichtungen, Zusicherungen, Gewährleistungen und Haftungsausschlüsse bezüglich der betroffenen Produkte und Services.

6.        Änderungen an den Produktspezifischen Bedingungen

Unter Umständen werden wir die vorliegenden Produktspezifischen Bedingungen von Zeit zu Zeit überarbeiten, wobei wir den aktuellen Stand stets auf unserer Website veröffentlichen. Sollte eine Modifizierung mit erheblichen Auswirkungen auf Ihre Rechte einhergehen, werden wir Sie gemäß den hierfür festgelegten Verfahren entsprechend informieren. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen. Durch die fortgesetzte Nutzung der bzw. den fortgesetzten Zugriff auf betroffene Produkte oder Services nach dem erfolgten Inkrafttreten etwaiger Änderungen erkennen Sie die geänderten Produktspezifischen Bedingungen mitsamt Preisänderungen als verbindlich an. Wenn Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, müssen Sie die Nutzung der betroffenen Services einstellen und alle betroffenen kostenpflichtigen Services kündigen.

Anhang I – Verzeichnis der Beratungsleistungen für Select-Abonnements

  • Maßgeschneidertes Onboarding

  • Private Produktschulungen

  • Vierteljährliche Website-Bewertungen

  • SEO-Beratung

  • Technische Beratungen

  • Design-Beratung